14 min read

12 E-Mail Marketing Tools aus der EU, die wirklich DSGVO-konform sind (getestet)

Nutze ein E-Mail Marketing Tool oder Newsletter Tools aus der EU! Diese Anbieter im Vergleich sind DSGVO-konform & gut für kleine Unternehmen.
E-Mail Marketing Tools aus der EU / DSGVO Konform

Wenn man an ein E-Mail-Marketing-Tool oder Newsletter-Tool denkt, fallen einem zuerst internationale Größen wie Mailchimp, ActiveCampagin, Klaviyo und Co. ein. Kein Wunder, denn diese Anbieter haben alle gute Arbeit geleistet und waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort (im Internet).

Die goldenen Zeiten von E-Mail Marketing haben sich allerdings besonders für Unternehmer:innen in Deutschland geändert. Denn seit Einführung der DSGVO haben sich nicht nur Cookie-Banner und Double-Optin Verfahren eingebürgert, mittlerweile steht auch ein möglicher Datentransfer auf Basis von Rechtsgrundlagen in Drittländer (außerhalb der EU) mehr und mehr im Fokus der Datenschutzbehörden. Nachdem nun für die Nutzung von Klaviyo die ersten Abmahnungen verschickt wurden, wird es Zeit für eine Liste mit echten DSGVO-konformen Alternativen für E-Mail Marketing.

In diesem Artikel findest du 13 E-Mail Marketing Tools (u. a. für Automatisierungen & transaktionale E-Mails) und einfachere Newsletter Tools (um Newsletter zu erstellen), deren Firmensitz in der EU ist und die auch keine Muttergesellschaft außerhalb der EU haben.

Meine Favoriten

  1. Brevo (ex. Sendinblue)*
    Viele Funktionen & Tools. Abrechnung nach E-Mail Volumen. Könnte intuitiver sein. Für Marketer & Onlinehändler.
  2. GetResponse*
    Viele Funktionen & Tools. Abrechnung nach Kontakten. Für Marketer & Online Händler.
  3. Maildroppa*
    Günstig im Vergleich. Cleanes Interface für Text- und Bild-basierte Newsletter. Gute Formular-Optionenkeine Templates. Für Blogger.
  4. MailUp*
    Pauschaltarife ohne Limits. Predictive Marketing. Nicht auf Deutsch verfügbar. Für Onlinehändler.

Warum der Serverstandort Deutschland (oder EU) nicht ausreicht

Der Serverstandort in der EU reicht nicht zwingend für einen DSGVO-konformen Einsatz aus - auch, wenn viele Anbieter das behaupten!

💡
Das Grundproblem ist, dass Betroffenen (aus Deutschland) keine durchsetzbaren Rechte und wirksame Rechtsbehelfe eingeräumt werden, wenn E-Mail Marketing Tool Anbieter in einem Drittland sitzen, in dem Datenschutzgesetze nicht auf dem EU-Niveau sind. Sitzt ein Unternehmen beispielsweise in den USA, gelten dort der CLOUD Act und weitere Geheimdienst-Gesetze, über den die US-Regierung weiterhin Unternehmen in bestimmten Fällen zur Herausgabe von personenbezogenen Daten zwingen kann - und zwar per Gesetz! In anderen Ländern gibt es andere oder auch keine ausgereiften Rechtsgrundlagen (z. B. in Indien, wo u.a. die Firma Zoho sitzt).

Mit anderen Worten: Wenn ich Mailchimp und Co. benutze, und meine Kundendaten (von Kunden aus Deutschland) dort speichere, helfen auch eine AVV und ein Serverstandort in der EU nichts, wenn bestehende Gesetze weiterhin eine Herausgabe der Daten (z. B. in die USA) ermöglichen.

Das Problem betrifft übrigens nicht nur E-Mail Marketing Tools, ist hier aber besonders kritisch. Denn im Gegensatz zu vielen anderen Fällen, wo nur eine IP übermittelt wird, werden hier umfangreichere Datensätze von personenbezogenen Daten übermittelt (Name und E-Mail).

Wer sich darüber nicht mit der Datenschutzbehörde und abmahnenden Anwälten streiten möchte, ist wohl aktuell mit einer 100% EU-Lösung am besten bedient. Auch eine eventuelle Muttergesellschaft des E-Mail Marketing Tool Anbieters darf nicht in einem Land außerhalb der EU sitzen.

💡
The struggle is real! Ich selbst habe bereits von der Datenschutzbehörde Rheinland Pflanz untersagt bekommen, Shopify weiterzunutzen, weil dort über ein CDN mit Sitz in den USA IP-Adressen übermittelt werden und dafür keine Rechtsgrundlage besteht. Hier kannst du mehr über den Fall nachlesen.

12 (+7) E-Mail Marketing Tools aus Europa

Die gute Nachricht vorweg: Es gibt auch richtig gute E-Mail Marketing Tool Anbieter in Europa, viele davon sogar aus in Deutschland. Bei diesen Angeboten musst du dir derzeit keine Sorgen machen, dass ein Datentransfer auf Basis von Gesetzen außerhalb der EU erfolgt.

Da sich LSWW vor allem an kleine und mittlere Unternehmen richtet, differenziere ich hier nach Zielgruppe.

Für kleine und mittlere Online Businesses

  1. Brevo* (FR) - zum Review | zum Video
  2. Cleverreach* (DE) - zum Review
  3. Rapidmail* (DE) - zum Review
  4. Acumbamail* (ES) - zum Review
  5. Clever Elements* (DE) - zum Review
  6. Keila (DE) - Open Source - zum Review
  7. Mailup* (IT) - zum Review
  8. Getresponse* (PL) - zum Review
  9. Mailcoach (BE) - Open Source - zum Review
  10. Maildroppa* (DE) - zum Review | zum Video
  11. Sender* (LT) - zum Review
  12. Mautic.org (US, aber als Open Source auch in DE nutzbar) - zum Review

Für große Unternehmen

Darüber hinaus gibt es Lösungen auf Enterprise Niveau, die ich mir für diese Artikel jedoch nicht genauer angeschaut habe. Eine Anmeldung läuft hier auch immer über einen Salesprozess.

  1. Inxmail (DE)
  2. Mailingwork (DE)
  3. Maileon (DE)
  4. Agnitas (DE)
  5. Elaine (DE)
  6. Emarsys (DE)
  7. Evalanche (DE)

Ob die Anbieter selbst z. B. US-Infrastruktur nutzen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten nutzen, habe ich für diesen Artikel nicht geprüft. Schau dafür gerne am besten selbst in die jeweiligen Data Processing Agreements (DPA).

Brevo (Frankreich)

Brevo - ehemals Sendinblue

Brevo hieß bis zum Mai 2023 noch Sendinblue und gehört zu meinen Favoriten und ist auch bei mir selbst im Einsatz. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet, sitzt in Frankreich, hat mittlerweile über 400 Mitarbeiter und fast 200 Mio USD Funding eingesammelt. Damit wurden und werden viele andere Anbieter aufgekauft, und nach und nach in Sendinblue / Brevo integriert, z. B. auch Newsletter2Go (damals aus Berlin). Besonders attraktiv sind bei Brevo die umfangreichen Funktionen, die nicht nur das E-Mail Marketing Herz höher schlagen lassen. Dazu gehören:

  • Newsletter Kampagnen
  • Automatisierungen (Wenn-Dann-Flows)
  • Transaktions-Emails
  • SMTP Server
  • E-Mail API
  • SMS & WhatsApp Marketing
  • Web-Push Marketing
  • Landingpages & Formulare
  • Live Chat & Chat Bot
  • Inbox für E-Mails
  • Sales CRM (Pipeline)
  • Meeting Tool

Brevo bietet also vieles aus einer Hand, was sonst jeweils unterschiedliche Tools erfordert. Es gibt Integrationen zu Shopify, Shopware und WooCommerce und weiteren Anbietern, sodass Kauf-Events und Kunden automatisch übermittelt und für Follow-Up-Marketing genutzt werden können. Die Zustellrate in meinem eigenen Account liegt bei rund 98,85 %. Das Zustellproblem an t-online.de E-Mail-Adresse, was ich von Klaviyo kannte, gibt es nicht mehr.

Preise:

Das Preismodell ist nach Funktionen und Versandvolumen gestaffelt. Ein Kontakt-Limit gibt es nicht.

  • Kostenlos - Bis 300 E-Mails / Tag. Aktuell sind auch das Chat-Tool und das Sales-CRM (in der Basis Version) kostenlos!
  • ab 19 € / Monat: Wenn du keine täglichen Versandlimits und pro Monat mehr als 20.000 E-Mails verschicken möchtest.
  • 100k E-Mails kosten 59€ / Monat
  • ab 49 € / Monat: Wenn du auch Automatisierungen, A/B-Tests und mehr nutzen möchtest.
  • 100k E-Mails kosten 119€ / Monat
  • 500k E-Mails kosten 369€ / Monat
  • 1Mio E-Mails kosten 629€ / Monat

Hier geht es zu meinem Review, als das Tool noch Sendinblue heiß.

Cleverreach (Deutschland)

E-Mail Marketing Tool Cleverrach

Cleverreach aus Deutschland wurde ebenfalls 2007 gegründet und schafft es mit rund 50 Mitarbeitern auf mehr als 340.000 Kunden weltweit. Lange Zeit hatte ich Cleverreach als etwas verstaubt eingestuft. 2022 hat Cleverreach aber einen neuen Editor für die E-Mail Gestaltung und Flows herausgebracht, mit denen das ganze nun auch wieder moderner wirkt und deutlich mehr Spaß macht. In meinem Test hat es teilweise hier und da noch gehakt, aber man merkt, dass Bewegung drin ist. Zu den Funktionen gehören:

  • Newsletter Kampagnen
  • Automatisierungen (THEA heißt der Flow Editor)
  • Transaktions-Emails
  • Viele Integrationen (z.B. Shopsysteme wie Shopify, WooCommerce, Shopware, Digistore, etc.), aber auch zu CRM, CMS und sogar Kursplattformen (wie coachy und elopage), bis hin zu Buchhaltungssoftware (lexoffice).

Wem Integrationen wichtig sind, der ist mit Cleverreach sehr gut aufgestellt. Die Automatisierungen scheinen jedoch im Vergleich zu Newsletter Kampagnen bisher weniger Fokus erhalten zu haben.

Preise:

Auch Cleverreach hat ein Preismodell, das nach E-Mail-Volumen (alle Funktionen) oder Empfängern (Basis Funktionen) abrechnet.

  • Kostenlos: bis 1000 Mails pro Monat und 250 Kontakte.
  • Ab 9€ / Monat (Essential) kann man hier bereits Automations nutzen (für 250 Empfänger)
  • 5k Empänger kosten 60€
  • 10k Empfänger kosten 100€
  • Ab 24€ / Monat (Flex) gibt es kein Empfängerlimit mehr (für 1000 Mails). Wer möchte, kann diese aber auch Pauschal pro Kampagne abrechnen, ohne Monatspauschale.
  • 5k Emails kosten 72€ / Monat oder 132€ einmalig
  • 10k Emails kosten 120€ / Monat oder 220€ einmalig

Der Einstieg kann hier sogar günstiger sein als bei Sendinblue. Bei höherem Volumen wird Cleverreach aber recht teuer.

Rapidmail (Deutschland)

E-Mail Marketing Tool Rapidmail

Rapidmail ist ein weiteres Newsletter-Tool aus Deutschland. Die Firma wurde 2008 gegründet und 2021 von der Positive Group aus Frankreich übernommen. Obwohl es auch Shopintegrationen gibt, liegt der Fokus offenbar nicht auf komplexen Automatisierungen, sondern mehr auf Newsletter Kampagnen. Für letzteres bietet Rapidmail jede Menge einfache und schöne 1-Klick-Vorlagen. Auch ein KI-Tool für die Versandplanung ist bereits in der Testphase. Automatisierungen gehen leider nicht über eine Willkommensmail oder eine Datum-gesteuerte Kampagne hinaus. Zu den Funktionen gehören:

  • Newsletter Kampagnen
  • 1-Klick-Vorlagen
  • Transaktions-Emails

Preise:

Es gibt zwei Funktionspakete (Starter und Premium), in denen jeweils nach Versandvolumen abgerechnet wird. Es gibt auch ein Zahlung-pro-Versand-Modell (ohne Abo), bei dem nur nach versendeten Volumen bezahlt wird und keine Credits vorab aufgeladen werden müssen.

  • Kostenlos: Versand an max. 10 Empfänger
  • Ab 9€ / Monat (Starter) bis zu 250 Empfänger (Basisfunktionen inkl. Shopanbindungen)
  • Ab 25€ / Monat (Premium) bis 250 Empfänger (5 Formulare, 1-Klick Design, A/B Tests, mehr Statistiken, 5 Benutzer)

Acumbamail (Spanien)

E-Mail Marketing Tool Acumbamail

Acumbamail ist aus Spanien und wurde 2012 gegründet. 2015 wurde das Unternehmen mit 13 Mitarbeitern von Growens aus Italien übernommen. 2022 hatte das Tool einen Jahresumsatz von 2M€ (ARR). Das E-Mail Marketing Tool fokussiert sich vor allem auf Micro-Businesses mit einem einfachen User Interface, das auch auf Deutsch umstellbar ist. Wie bei Rapidmail, gibt es hier auch nur Basisfunktionen rund um Automatisierungen, der Rest kann sich aber sehen lassen. Zu den Highlights gehören auch eine Umfrage-Funktion und eine Kalenderansicht. Das sind die Funktionen:

  • Newsletter Kampagnen
  • SMTP Server
  • Transaktionale E-Mail
  • SMS Marketing
  • Landingpages
  • Umfragen (Surveys)
  • Kalenderansicht

Preise:

Es gibt 3 Grundtarife und eine kostenlose Option. Der Preis richtet sich wahlweise nach der Anzahl der Empfänger oder der geplanten E-Mails, die verschickt werden sollen. Es gibt auch Prepaid Tarife und zusätzliche SMS Marketing Optionen.

  • Kostenlos: bis zu 2000 E-Mails / Monat (max 250 Empfänger)
  • Ab 28 € / Monat (Basis) - bis 2500 Empfänger - bis 5 Automation Flows
  • Ab 60 € / Monat (Pro) - bis 2500 Empfänger - bis 20 Automation Flows + smarte Versandoptionen
  • Ab 167 € / Monat (Enterprise) - bis 2500 Empfänger - unlimitierte Flows + mehr von allem + Accountmanager + Dedizierte IP

Preislich ist Acumbamail im Vergleich recht günstig und das Interface ist wirklich gelungen. Wer z.B. 1 Mio E-Mails als einfachen Newsletter verschicken möchte, würde hierfür "nur" 292 € / Monat bezahlen.

Clever Elements (Deutschland)

E-Mail Marketing Tool Cleverelements

Clever Elements ist eine E-Mail Software aus Berlin und wurde 2003 gegründet. Laut eigenen Angaben hat Clever Elements rund 250.000 Kunden, darunter auch viele große Namen. Wie ein Kunde genau definiert ist, ist bei solchen Aussagen immer schwierig einzuschätzen. Das Besondere an diese E-Mail Marketing Tool ist, dass das Unternehmen aber bis heute zu 100% eigenfinanziert ist und profitabel wächst. Hut ab!

Was Funktionen betrifft, ist Clever Elements vor allem ein Newsletter Tool und richtet sich mit einem White Label Angebot besonders auch an Agenturen, die das Tool unter eigenem Namen anbieten können. Es gibt keine Automatisierungen, keine Shop-Anbindungen. Dafür aber eine Reihe von schönen E-Mail-Templates. Wer etwas Eigenes möchte, muss hier allerdings zum HTML Editor greifen. Zu den Funktionen gehören:

  • Newsletter Kampagnen
  • Als White Label Software möglich

Preise:

Es gibt Monatstarife und Prepaid Pakete, die jeweils nach der Anzahl der Empfänger abgerechnet werden. Ein Versandlimit gibt es nicht.

  • Kostenlos: Bis 1000 Empfänger und 4000 E-Mails im ersten Monat. Danach ab 5€ / Monat (bis 100 Empfänger)
  • Monatstarif: z. B. kosten 2500 Empfänger monatlich 20 €. 20.000 Empfänger kosten 80 €.
  • Prepaid: Man kauft einen Credit pro Empfänger. Je nach Volumen gehen die Preise von 1 € bis runter auf 18 Cent pro E-Mail.

Damit gehört Clever Elements vor allem für Viel-Sender zu einem der günstigsten DSGVO-konformen Angebote am Markt!

Keila (Deutschland)

E-Mail Marketing Tool Keila

Keila ist eins von zwei Open Source E-Mail Tools dieser Liste, welches auf Wunsch auch selbst gehostet werden kann. Den Code gibt es auf Github. Entwickelt wird Keila von Philipp Schmieder aus Deutschland. Für Privacy und Kontroll-Fans ist Keila super! Wer das Tool selbst hostet, muss dafür allerdinds selbst einen SMTP Server "mitbringen", z. B. von Sendinblue oder anderen Anbietern. Das Self-Hosting ist aber optional. Keila kann auch gehostet (als SaaS) genutzt werden. Der Funktionsumfang ist im Vergleich zu anderen Angeboten in diesem Vergleich recht überschaubar:

  • Newsletter Kampagnen
  • Self-Hosting Option

Es gibt keine besonderen Vorlagen, keine Automatisierungen oder Integrationen. Kunden können per API oder Import importiert werden.

Preise:

Die Software ist Open Source, man zahlt also nur für das Hosting. Die gehostete Variante wird nach E-Mail Volumen abgerechnet. Eine Kontaktlimitierung gibt es nicht. Das Preismodell zeigt auch, dass hier wohl ein Entwickler dahinter steckt ;-)

  • 8€ / Monat zzgl. MwSt - bis bis 2.000 E-Mails
  • 16€ / Monat zzgl. MwSt - bis bis 5.000 E-Mails
  • 32€ / Monat zzgl. MwSt - bis bis 15.000 E-Mails
  • 64€ / Monat zzgl. MwSt - bis bis 50.000 E-Mails
  • 128€ / Monat zzgl. MwSt - bis bis 100.000 E-Mails
  • 256€ / Monat zzgl. MwSt - bis bis 250.000 E-Mails

MailUp (Italien)

E-Mail Marketing Tool Mailup

MailUp aus Italien wurde 2003 gegründet und gehört ebenfalls zu Growens, die auch Acumbamail übernommen haben. MailUp ist Marktführer in Italien und bietet umfangreiche Funktionen für E-Mail und SMS Marketing. Zu den Funktionen gehören:

  • Newsletter Kampagnen
  • Automatisierungen / Flows (E-Mail & SMS)
  • SMS Marketing
  • Messenger & Telegram Integrationen
  • Predicive Marketing
  • Sending Kalender
  • Viele Integrationen

Hinter Predicitive Marketing steckt eine KI Funktion, die Kundenverhalten vorhersagt und darauf basierend personalisierte Inhalte anbieten und so Conversions erhöhen kann. Eine ähnliche Funktion bietet auch das US-E-Mail Marketing Tool Klaviyo an. Die Plattform unterstützt zwar mehrere Sprachen, Deutsch jedoch leider nicht. MailUp bietet auch jede Menge Integrationen an, z. B. zu Shopsystemen, Wordpress und mehr.

Preise:

Die kostenlose Testphase läuft 15 Tage. Danach fallen folgende Preise an:

  • Starter (ab 39€ / Monat im Jahresabo) - unlimitierte Kontakt und E-Mails
  • Plus (ab 85€ / Monat im Jahresabo) - unlimitierte Kontakt und E-Mails + mehr Templates, Listen, etc + Custom Domain & White Label
  • Premium (ab 211€ / Monat im Jahresabo) - unlimitierte Kontakt und E-Mails + noch mehr von allem + Support

Damit ist MailUp der einzige Anbieter im Vergleich, der zum Pauschalpreis kein Versand- oder Kontaktlimit anbietet, und das sogar zu einem sehr fairen Preis!

GetResponse (Polen)

E-Mail Marketing Tool GetResponse

GetResponse* gehört zu den umfangreichsten E-Mail Marketing-Tools im Vergleich. Das Unternehmen wurde bereits 1997 als einfacher Autoresponder gegründet und hat sich bis heute zu einer komplexen E-Mail Marketing Suite mit 30+ Tools, fast 400 Mitarbeitern und mehr als 350.000 Kunden weltweit entwickelt. Auch Deutsch wird als Sprache unterstützt. Beeindruckend ist auch, dass das Unternehmen - nach meinen Recherchen - bis heute kein Venture Capital benötigt hat.

Zu den Funktionen gehören:

  • Newsletter Kampagnen
  • Autoresponder
  • Automatisierungen / Flows
  • Transaktionale E-Mails
  • Landingpages
  • Formulare & Popups
  • Web Push
  • Conversion Funnel & Lead Magnete
  • Chat
  • Shop Integrationen (z.B. WooCommerce, Shopify, Magento)
  • KI Newsletter Editor (coming soon)

Der Funktionsumfang ist sehr groß. Es gibt Lösungen für Lead-Gen Businesses, E-Commerce und alle, die einfach gerne E-Mail Newsletter schreiben wollen.

Preise:

Alle Funktionen können 30 Tage kostenlos getestet werden. Danach wird nach Größe der Empfängerliste abgerechnet. Zwischen diesen Tarifen kannst du wählen:

  • Kostenlos bis 500 Empfänger und 2500 E-Mails pro Monat
  • E-Mail Marketing ab 16€ / Monat für 1000 Empfänger - Newsletter Kampagnen
  • 5k Kontakte kosten 48€ / Monat
  • 10k Kontakte kosten 69€ / Monat
  • 50k Kontakte kosten 259€ / Monat
  • Marketing Automation ab 54€ / Monat für 1000 Empfänger - Segmentierung und Event-basierte Automatisierungen
  • 5k Kontakte kosten 82€ / Monat
  • 10k Kontakte kosten 99€ / Monat
  • 50k Kontakte kosten 319€ / Monat
  • E-Commerce Marketing ab 106€ / Monat für 1000 Empfänger - z.B. transaktionale Mails + Promocodes
  • 5k Kontakt kosten 149€ / Monat
  • 10k Kontakte kosten 169€ / Monat
  • 50k Kontakte kosten 389€ / Monat

Die Preise steigen mit zunehmender Anzahl von Kontakten. Es gibt kein Versandlimit.

MailCoach (Belgien)

E-Mail Marketing Tool Mailcoach

MailCoach aus Belgien ist neben Keila die zweite Open-Source-Software im Vergleich. Auch das Interface und der Funktionsumfang sind recht ähnlich, außer, dass es bei MailCoach auch die Möglichkeit gibt, Automatisierungen zu definieren. Per API oder Webhook können verschiedene Events an das Tool übermittelt werden, die wiederum Regeln auslösen und einen E-Mail-Versand anstoßen. Schöne Template-Vorlagen gibt es hier keine, bzw. müssen diese per HTML Editor selbst eingefügt werden. Das Interface ist außerdem nur auf Englisch verfügbar.

Zum Funktionsumfang gehören:

  • Newsletter Kampagnen
  • Automatisierungen / Flows
  • Transaktionale E-Mails

Preise:

Das Newsletter-Tool gibt es in zwei Preismodellen:

Hosted:

  • 9,99€ / Monat zzgl. MwSt - bis 1.000 Kontakte + 1 Newsletter pro Monat
  • 10,99€ / Monat zzgl. MwSt - bis 2.500 Kontakte + 1 Newsletter pro Monat
  • 15,99€ / Monat zzgl. MwSt - bis 5.000 Kontakte + 1 Newsletter pro Monat
  • 25,99€ / Monat zzgl. MwSt - bis 10.000 Kontakte + 1 Newsletter pro Monat

Self-Hosted: Ab 9,90€ und die ersten 2.000 E-Mails sind inklusive jeden Monat, danach 0,001€ / E-Mail. Die Kosten für einen SMTP Provider wie Sendinblue, Sendgrid, Mailgun etc. müssen hier noch zusätzlich einkalkuliert werden.

Maildroppa (Deutschland)

Maildroppa ist ein einfaches, aber sehr schönes Newsletter Tool aus Deutschland, was eine Zustellrate von 99% schafft. Entwickelt und gebootstrapped wird es von Marcus Biel in Deutschland (hier bei Twitter). Trotzdem gibt es nur eine englische Benutzeroberfläche. Ansonsten bietet das Tool alles, was man für Text-basierte E-Mail Kampagnen benötigt. Wer nach komplexen Marketing-Designs sucht, wird hier allerdings nicht fündig. Einen Template Editor gibt es ebenfalls nicht. Es ist also, als schreibt man eine einfache E-Mail an jemanden, bloß, dass es eine große Liste von Newsletter Abonnenten geht. Zu den Kernfunktionen gehören:

  • Formulare (Popup, Slider, In-Line)
  • Segmentierung und Tagging
  • E-Mail Editor inkl. Bilder Upload
  • Auswertungen

Preise:

  • Kostenlos bis 250 Kontakte und 2.500 E-Mails pro Monat
  • Danach wird nach der Anzahl von Abonnenten abgerechnet:
  • 1.000 Kontakte kosten 5 USD / Monat zzgl. MwSt.
  • 6.000 Kontakte kosten 27 USD / Monat zzgl. MwSt.
  • 10.000 Kontakte kosten 40 USD / Monat zzgl. MwSt.
  • 100.000 Kontakte kosten 350 USD/ Monat zzgl. MwSt.

Hier geht es zu meinem Maildroppa Review.

Sender (Litauen)

E-Mail Marketing Tool Sender

Sender ist ein E-Mail Marketing Tool aus Litauen. Das Unternehmen wurde 2012 gegründet und kam bisher scheinbar ebenfalls ohne Venture-Capital aus. Das Tool richtet sich als kleine und wachsende Unternehmen, die Wert auf einen einfachen Drag-and-Drop-Editor für E-Mails legen und Marketing-Prozesse für E-Commerce Stores automatisieren möchten. Eine Oberfläche auf Deutsch gibt es nicht, aber zu den Funktionen gehören:

  • Newsletter Kampagnen
  • SMS Kampagnen
  • Formulare
  • Automatisierungen / Flows
  • Integrationen (Shopify, WooCommerce, Wordpress, Zapier, usw.)

Preise:

Es gibt einen sehr großzügigen, kostenlosen Tarif. Wer mehr benötigt, kann einen Tarif wählen, der sowohl nach E-Mail Volumen, als auch nach Kontakten limitiert wird.

  • Kostenlos bis 2.500 Kontakte und 15.000 E-Mails pro Monat (Sender Branding in E-Mails)
  • Standard - ohne Branding, inkl. SMS
  • z.B. 9,33€ / Monat bis 30k E-Mails und 2.500 Kontakte
  • z.B. 35,46€ / Monat bis 120k E-Mails und 10k Kontakte
  • z.B. 131€ / Monat bis 480k E-Mails und 40k Kontakte
  • Profesisonal - inkl. Countdown Timer, Umfangreiche Automatisierung, Dedizierte IP Adresse
  • z.B. 32,66€ / Monat für 60k E-Mails und 2.500 Kontakte
  • z.B. 112€ / Monat für 240k E-Mails und 10k Kontakte
  • z.B. 355€ / Monat für 960k E-Mails und 40k Kontakte

Damit gehört Sender zu den günstigeren Angeboten im Vergleich, besonders für alle, die E-Mail & SMS Marketing für ihren Shop automatisieren wollen.

💡
Leider werden in Sign up Formularen von Sender derzeit immer Google Fonts geladen! Die Formulare zu nutzen, wäre damit nicht DSGVO konform.

Mautic (USA, aber Open Source)

E-Mail Marketing Tool Mautic

Mautic.org ist eine Open Source Software, die - wenn sie denn in Europa gehostet wird - auch DSGVO-konform betrieben werden kann. Ein guter Vergleich ist WordPress.org, dass auch von einer US-Firma vorangetrieben und entwickelt wird, aber bei einem Hoster der Wahl laufen kann. So ähnlich ist es auch bei Mautic, hinter dem die US-Firma Acquia steckt. Hosting und Management in der EU bekommst du aber z. B. bei Hartmut.io (Zypern). Zum Funktionsumfang von Mautic gehören:

  • Newsletter Kampagnen
  • Flows / Automations
  • Landingpages
  • Formulare & Popups
  • Lead Scoring, Segmente & Tags
  • Integrationen (z.B. zu Zapier, Pipedrive und anderen CRM Tools, leider keine Shops)

Preise:

Als Open Source Software ist Mautic kostenlos. Du zahlst als lediglich für das Hosting. Bei Hartmut.io kostet das z.B.

  • bis 50.000 E-Mails 49 € / Monat
  • bis 250.000 E-Mails 199 € / Monat
  • bis 500.000 E-Mails 299 € / Monat

Fazit

Es gibt richtig gute E-Mail Marketing Tools in Europa, die sich keineswegs hinter großen und bekannten US-Anbietern verstecken müssen. Wer sich für eine E-Mail Marketing Lösung in der EU entscheidet, kann damit auch die strengen DSGVO-Standards erfüllen.

Meine Empfehlung für einfache Text-basierte E-Mail Kampagnen (z.B. für Blogger, Creator oder Influencer) ist derzeit Maildroppa*. Das Tool sieht schön aus, ist super schlank und das Pricing fair. Die Formulare helfen, die Zielgruppe weiter aufzubauen.

Wem Automatisierungen und andere Marketing-Funktionen wichtig sind, dem würde ich derzeit Sendinblue* und GetResponse* empfehlen. Beide Tools bieten den größten Funktionsumfang, wobei Sendinblue preislich leicht vorne liegt, aber GetResponse den besseren Flow-Editor bietet und insgesamt etwas einfacher zu bedienen ist.

Für E-Commerce Projekte könnte Sender* ein sehr guter Einstieg sein. Das Preismodell ist sehr fair. Wer komplexere Automatisierungen bauen möchte, der müssten auf MailUp, Sendinblue oder GetResponse wechseln.

Preislich ist MailUp* ziemlich unschlagbar! Hier gibt es als einziges Tool im Vergleich recht günstige Tarife zum Pauschalpreis, und zwar ohne Limitierung von Kontakten oder versendeten E-Mails.