7 min read

Wie du für 20 € / Monat dein eigenes Forum mit Discourse erstellst

Lerne, wie du in 15 Minuten ein Forum erstellen kannst. Die Software ist kostenlos und kann zu 100% DSGVO genutzt werden.
Forum erstellen mit Discourse

Foren gibt es schon gefühlt, seit es das Internet gibt. Zurecht, denn sie bieten einen Ort für die Leserschaft, um Fragen und Antworten auszutauschen. Das entlastet nicht nur den Kundensupport, sondern kann auch aus SEO-Sicht ein sinnvoller Schritt sein.

Seit dem Google Helpful Content Update im September 2023 wissen wir, dass Foren auch in Google Ergebnissen wieder mehr Relevanz bekommen und seitdem gefragter denn je sind. Jetzt, wo dank KI Texten das allgemeine Vertrauen in Blogposts schwindet, erleben Foren gerade einen zweiten (oder dritten?) Frühling. Man könnte sie auch als menschliche Gegenbewegung zu KI-generiertem Blog Content sehen, die deshalb für Suchmaschinen und Suchende gleichermaßen interessant sind.

In den Google SERPs tauchen Foren-Einträge regelmäßig mit auf und bieten meist gleich mehrere Antworten zum Keyword an. Besonders bei Super Longtail Keywords könnte das einen echten Sprung nach vorne bedeuten.

Ein Beispiel einer Suchanfrage mit einer Antwort aus dem Ghost-Forum:

Forum erstellen: Einträge werden bei Google angezeigt
Foreneinträge in den Google Suchergebnissen

Forum erstellen: Welche ist die beste Lösung?

Es gibt viele Wege, eine Community bzw. ein Forum aufzubauen. Der einfachste Weg ist es, eine SaaS-Lösung zu wählen und dafür Geld zu bezahlen. Welche Angebote es gibt, habe ich bereits in einem anderen Artikel zusammengefasst:

12 Community Software Tools für mehr Umsatz + Loyalität
Community Software ermöglicht Brands, Coaches und Online Unternehmen über Mitgliedschaften und Kurse Geld zu verdienen und die Kundenloyalität zu erhöhen.

Wenn dir Kosten und vor allem Datenschutz aber wichtig sind, könnte eine kostenlose Open Source Lösung aber besser sein. Denn hier hast du 100 % Kontrolle über Daten, wo sie gehostet werden und welche (DSGVO-konformen) Anbieter z.B. für den E-Mail-Versand verwendet werden sollen. Darüber hinaus ist die Software selbst kostenlos (weil Open Source). Du zahlst also nur für das Hosting.

Die beste und am weitesten verbreitete Open Source Forum / Community Software Lösung ist Discourse.org.

Discourse Forum erstellen
Discourse.org

Discourse ist sehr weit verbreitet und auch bei großen Communitys und Foren im Einsatz, wie:

Um Discourse nutzen zu können, gibt es zwei Optionen.

Option 1: Forum direkt bei Discourse hosten

Wie die meisten Open-Source-Projekte, bietet auch Discourse an, für 50 USD / Monat ein Forum zu hosten.

Der Nachteil: Das Hosting findet bei US-Anbietern statt und es ist verhältnismäßig teuer. Aber 50 USD / Monat geht es los.

Besser ist daher, selbst zu hosten.

Option 2: Forum auf einem deutschen Server für 20 € / Monat betreiben

Die 20 € sind geschätzte Kosten und fallen für das Hosting an, nicht für die Software. Viel günstiger dürfte es nirgendwo gehen, da ein Forum (ähnlich wie ein Webshop), eine recht komplexe Datenstruktur mitbringt und viele Aufrufe verursacht.

Als Hosting Anbieter in Deutschland empfehle und nutze ich Hetzner*, bei dem ich auch meinen Ghost Blog hoste.

In den nächsten Schritten zeige ich dir,

  • wie du Discourse bei Hetzner mit einem 1-Klick-Service installieren kannst,
  • einen fully-managed Server bekommst,
  • und wie du Brevo* zum Versand von transaktionalen Forum-Mails wie Signup, Benachrichtungen, etc. verschickst (bis 9000 E-Mails pro Monat kostenlos).

Das Setup ist zu 100 % DSGVO-konform. Die technische Einrichtung dauert etwa 15 - 30 Minuten. Danach kannst du dein Forum gestalten (Branding, Regeln, Bereiche, etc.) und loslegen, Nutzer einzuladen.

Dieser Beitrag ist nur für Pro Member and Academy Member zugänglich


Upgrade deinen Account und hole dir jetzt vollen Zugang zu diesem und anderen Beiträgen exklusiv für Pro Member and Academy Member. Mehr findest du in den Membership FAQ