Setapp: Empfehlenswerter Produktivitäts-App Deal für Mac-User

Setapp ist ein Bundle als mehr als 240 Apps für Mac, iPad und iOS Nutzer zum Pauschalpreis. Erfahre, was dahinter steckt und ob sich das Angebot lohnt.
Setapp Erfahrungen

Setapp* ist ein App-Bundle für Mac und iOS Nutzer, die für einen Pauschalpreis ab 9,90 USD pro Monat mehr als 240 Apps in Vollversionen nutzen können. Das Angebot reicht von Optimierungs-Apps für den Alltag, über klassische Produktivitäts-Angebote, bis zu Apps für Creator und Entwickler.

Setapp ist dabei nicht einfach nur ein Zahlungsanbieter, sondern ein Bundle aus Vollversionen für mehr als 240 Apps für Nutzer von Apple Geräten.

In diesem Beitrag stelle ich dir Setapp vor und zeige dir, warum mich das Angebot überzeugt hat.

Setapp ist ein Angebot von MacPaw

Das Unternehmen hinter Setapp heißt MacPaw, ist aus der Ukraine mit Sitz in Kiew, und hat seinen formellen Sitz auf Zypern in der EU. 2008 vom damals 21-jährigen Studenten Oleksandr Kosovan gegründet, betreibt das Unternehmen heute Büros in drei Ländern und hat mehr als 30 Mio. aktiven Nutzer, und das komplett gebootstrapped!

Zu den bekanntesten MacPaw Apps gehören Daten-Aufräume-App CleanMyMac X und der VPN Service ClearVPN.

MacPay Apps, die es auch bei Setapp gibt
MacPaw Apps, die es auch bei Setapp gibt

2017 wurde der Abo-Service Setapp gestartet, um nicht nur eigene Apps, sondern auch Dritt-Anwendungen in einem Paket zu vereinen. MacPaw hat mittlerweile einige Preise gewonnen, darunter den Red Dot Design Award, sowie den Golden Kitty von Product Hunt für das beste Consumer-Produkt des Jahres.

Ab 9,99 USD / Monat für 240+ Apps

Setapp selbst ist keine klassische App, sondern ein privater App-Store, über den du entweder Apps selbst herunterladen, oder bereits aus dem Apple Appstore geladene Dateien zur Nutzung aktivieren kannst.

Statt jede App einzeln zu bezahlen, zahlst du bei Setapp einen Pauschalpreis pro Monat oder Jahr, unabhängig davon, ob du nur eine oder 240 Apps aus dem Angebot nutzen möchtest.

Ab wann lohnt sich Setapp?

Alle Apps bei Setapp können auch unabhängig von Setapp und einzeln gekauft werden (vermute ich). Vergleicht man die jeweiligen Einzelpreise, wird das Angebot für Setapp Abo kaum überzeugen. Weiterhin stehen viele Apps auch zum Einmal-Kauf zur Verfügung, wohingegen Setapp nur im Abo funktioniert.

Beispiele

Die App CleanMyMac X* ist Teil des Setapp Bundles und würde dort für 9,99 USD / Monat bereitstehen. Kaufe ich die App direkt auf der Website von MacPaw, werden entweder 39,95€ / Jahr fällig, oder 89,95€ einmalig.

Selbst der teure Einmal-Kaufpreis wäre günstiger, als ich für Setapp im ersten Jahr zahlen würde.

Ein weiteres Beispiel ist die Schreib-App Ulysses*. Im App-Store kostet das Tool lediglich 39,99 USD / Jahr (oder 5,99 USD / Monat). Ein Einmal-Kauf gibt es zwar nicht, aber im Vergleich zum direkten Abo würde der Preis über Setapp etwa 3x Mal so hoch sein.

Ein letztes Beispiel ist das VPN Tool ClearVPN*, ein weiteres Angebot von MacPaw. In meinem VPN-Vergleich hatte ich zwar bereits einige VPN Tools angeschaut und miteinander vergleichen. Die wichtige und strikte no log-Policy und eine gute Verschlüsselung sind aber ebenso Bestandteil des Angebots, wie der Streaming-Support für bis zu 6 Geräte. Der Premium-Tarif kostet 5 € / Monat und ist bei Setapp schon mit drin.

Allein die Kombination aus Ulysses und ClearVPN würde in der Kombination etwa dem Preis eine Setapp Abos entsprechend. Nutze ich dann noch ein weiteres Angebot, ist das Setapp Bundle vermutlich bereits die günstigere Option.

Es lohnt sich daher, den Blick nicht nur auf ein spezielles Angebot zu richtigen, sondern auch darauf, was sonst noch mit drin ist.

Welche Apps gibt es bei Setapp?

Das Angebot umfasst insgesamt aktuell mehr als 240 Apps, die sich in vier Kategorien aufteilen lassen:

  • Für den Alltag
  • Für schnellere Workflows
  • Zum Planen
  • Zum Kreieren

Natürlich wird nicht jeder alle Apps benötigen, aber es sind ein paar wirklich sinnvolle Angebote mit dabei. Ich selbst habe über Setapp auch Apps gefunden, die ich nicht kannte oder gesucht habe, mich aber bei der ersten Nutzung schnell überzeugt haben.

Meine App-Empfehlungen bei Setapp

Ich werde hier nicht 240 Apps vorstellen, aber einige meiner Favoriten, die ich bereits nutze und sinnvoll finde.

Ulysses (Schreib-Software)

Für mich war der Einstieg zu Setapp die Schreib-App Ulysses. Die App wird in Leipzig entwickelt und hilft mir, besser und fokussierter Texte zu erstellen, und den Faden zwischendurch auch mal auf einem anderen Gerät fortzuführen (iOS + Mac-App). Dank iCloud Integration kann ich Texte z. B. auf dem Mac schreiben und auf dem iPhone erweitern, oder andersherum. Ist ein Text fertig, kann er mit einem Klick zu Ghost, Medium oder auch Wordpress exportiert werden.

Ulysses ist auch im Setapp Store
Ulysses hilft beim Schreiben vom Texten

Mit 99 % Zufriedenheit scheine ich nicht der einzige Fan zu sein.

Ulysses Bewertungen bei Setapp
Ulysses Bewertungen bei Setapp

CleanMyMac X (Mac Performance Verbesserung)

Bereits seit einigen Jahren nutze ich die App CleanMyMac X. Gesucht und gefunden habe ich die Anwendung, als mein Mac immer langsamer wurde und ich die ursprüngliche Performance vermisst habe. CleanMyMac X räumt Datenmüll auf, prüft auf Sicherheitslücken und kümmert sich um Performance-Verbesserungen.

CleanMyMac ist auch bei Setapp
Quelle: MacPaw

ClearVPN (VPN Service)

Lange Zeit habe ich NordVPN genutzt, seit Kurzem bin ich aber nun Fan von ClearVPN. Die App ist intuitiv, schön, kann mit anderen VPN DIensten im Vergleich mithalten und ist Teil des Setapp Angebots.

CleanShotX (Screenshots + Recordings)

Als jemand, der regelmäßig Inhalte auf dem Bildschirm aufnehmen und teilen will, nutzte ich bisher entweder das native Screenshot-Tool auf dem Mac (CMD + Shift + 3/4) oder einen Browser-Plugin wie Loom, etc.

CleanShotX ist das Schweizer Taschenmesser für Screen-Recordings (inklusive Webcam), Screenshots, Sharing, usw.

MumurTpye (Voice Recording + AI Transcription)

Mit MurmurType kannst du Sprache aufnehmen und von einer AI transkribieren und in 19 Sprachen übersetzen lassen. Bisher habe ich wegen der direkten Dropbox Integration recUp genutzt. MurmurType sieht aber ebenfalls toll aus.

Lass sich am besten selbst inspirieren und schau dir hier alle Apps bei Setapp* an.

Wie funktioniert das Aktivieren von iOS Apps?

Im Gegensatz zu den Desktop Apps, werden die iOS Apps nicht über den Setapp Store geladen, sondern über den Standard MacOS Store.

Die Aktivierung der Apps erfolgt anschließend, indem du dich per Browser auf dem Smartphone in deinem Setapp Account einloggst, die App aussuchst und dann auf einen Aktivierungslink klickst. Damit wird die App auf dem iPhone geöffnet und aktiviert. Eine Anleitung findest du auch hier.

Was kostet Setapp?

Setapp bietet drei Tarife* an, die du sowohl im Monats- als auch Jahresabo buchen kannst. Das Angebot kann aber 7 Tage kostenlos getestet werden!

Setapp Preise für Einzelnutzer
Setapp Preise für Einzelnutzer im Überblick

Abgerechnet wird nach Geräten, auf denen du die Setapp Apps nutzen möchtest.

In der günstigsten Variante kostet der Zugang 9,99 USD pro Monat. Allerdings hast du darin lediglich Zugriff auf Apps über einen Mac. Möchtest du die Apps zusätzlich auf bis zu 4 iOS Apps nutzen (was bei einigen Apps erforderlich und sinnvoll ist), dann sind 12,49 USD im Monat fällig.

Falls du mehrere Macs (bis zu 4) mit der Software ausstatten willst, werden 14,99 USD / Monat fällig. Entscheidest du dich für ein Jahresabo, sparst du 10%.

Für Teams

Falls du nicht alleine im Unternehmen arbeitest oder du Teil eines Teams bist, bietet Setapp auch hierfür eine Lösung an. Abgerechnet wird in dem Fall nach Mitarbeiter und Gerät. Ein Mitarbeiter mit einem Gerät kostet 9,99 USD / Monat. Jedes weitere Gerät gibt es für 2,49 USD / Monat dazu.

Auch hier könntest du 10% im Jahresabo sparen.

Besonders attraktiv an diesem Modell ist, dass die Buchhaltung als Business einfacher wird und nur eine Rechnung für alle in der Buchhaltungssoftware erfasst werden muss.

Für die Familie

Neben dem Teams Tarif gibt es zusätzlich auch einen Familien Tarif.

Für 19,99 USD / Monat (+ MwSt.) können insgesamt bis zu 4 Mitglieder (also du und drei weitere) alle Apps jeweils auf einem Mac und einem iOS Gerät nutzen.

Gezahlt werden kann bei Setapp übrigens per PayPal oder Kreditkarte, und eine Rechnung für’s Business bekommt man ebenfalls.

In meinem Fall war auch das ein echtes Kaufargument, da ich meinen Standard-Appstore Account bei Apple eigentlich nur privat nutzen (z.B. für Filme auf dem Apple TV oder private Apps).

Fazit: Viele gute Apps für wenig Geld

Setapp ist eine runde Sache und bietet für den Preis tatsächlich sehr viele gute Apps an. Das Problem bei der Entscheidungsfindung dürfte aber die Frage sein, ob man wirklich alle (oder wenigstens viele) Apps benötigt, oder nicht.

Nur, weil ich eine App nutzen möchte, muss ich nicht automatisch auch alle anderen Apps gut finden. So soll es auch nicht sein.

Der Preis (12,49 USD / Monat) ist aber gering genug, dass er sich bei 2-3 guten Apps bereits mehr als lohnen kann. In meinem Fall sind das CleanMyMac, Ulysses und ClearVPN.

Ein weiteres Plus-Argument ist für mich auch die Möglichkeit, MacApps über Setapp außerhalb des Apple AppStores kaufen und abrechnen zu können.

Falls du Setapp ausprobieren möchtest, geht das für 7 Tage.