12 tolle Seiten, wo du lizenzfreie Bilder findest und wie du diese nutzen darfst

Lizenzfreie Bilder sind beliebt, denn sie sind i. d. R. kostenlos, professionell geschossen und einfach online auffindbar. Hier sind 12 tolle Seiten, wo du kostenlose Bilder finden kannst.

Lizenzfreie Bilder sind beliebt, denn sie sind i. d. R. kostenlos, professionell geschossen und einfach online auffindbar. Aber: auch bei der Verwendung lizenzfreier Bilder gelten (wenige) Regeln. Hier findest du 12 tollen Seiten, wo du kostenlose Bilder (und Grafiken und Audio Dateien) herunterladen kannst und zwei nicht ganz kostenlose, aber dennoch erwähnenswerte Seiten.

Lizenzfrei bedeutet nicht, dass wir uns im rechtsfreien Raum bewegen. Die Plattformen, auf denen du lizenzfreie Bilder finden herunterladen kannst, haben eigene Lizenzen. Im Wesentlichen sagen aber alle:

  • Bilder dürfen auch kommerziell verwendet werden (nicht zum Weiterverkauf),
  • müssen nicht gekennzeichnet werden,
  • dürfen verändert werden,
  • sind kostenlos für Nutzer verfügbar.

Welche Bilder darf ich verwenden?

Nur, weil ein Bild online verfügbar ist, muss das nicht heißen, dass der Urheber dem zugestimmt hat. Die Bilder, die wir als lizenzfreie Bilder oder kostenlose Bilder suchen, stehen in aller Regel unter der Public-Domain Lizenz. Damit steht das Bild gemeinfrei allen zur Verfügung. Der Urheber verzichtet dabei auf alle Rechte, bzw. räumt er unbeschränkte Nutzungsrechte ein. Und genau hier ist eine Grauzone, denn nur, weil „jemand“ ein Bild online unter der Public Domain Lizenz verfügbar macht, muss es nicht heißen, dass es sich auch um den Urheber handelt. Denn in Deutschland gibt es das Urhebergesetz, und das sagt dem Urheber gemäß §51 UrhG höhere Rechte zu, als Creative Commons Lizenzen. Das soll keine Angst machen, aber man sollte das im Hinterkopf behalten. Um 100% sicherzugehen, bleibt nur übrig, die Bilder am besten immer selbst zu machen. Mehr zu Creative Commons Lizenzmodellen kannst du hier nachlesen.

Seiten, wo du lizenzfreie Bilder findest

Mittlerweile gibt es eine riesige Auswahl an Bilddatenbanken für lizenzfreie Bilder. Manche Anbieter nehmen Geld für die Verwaltung, bzw. den Zugang zu den Bildern. Die Bilder selbst können dann aber ohne Lizenzgebühren verwendet werden. Hier sind meine Favoriten:

Reshot.com

Reshot ist eines der wenigen Angebote, die neben lizenzfreie Stockfotos auch Vektor Illustrationen und SVG Icons anbietet. Die Grafiken und Fotos wirken sehr hochwertig auf mich. Definitiv eine Empfehlung von mir, wenn keine ultrahochauflösenden Bilder gesucht werden. In der Reshot Lizenz steht auch nochmal explizit, dass Bilder, Illustrationen und Icons für Social Media Posts, Online Marketing Ads, Bildungsprojekte, kommerzielle Projekte und Editorial Projects verwendet werden dürfen.

Pixabay.com

Lizenzfreie Bilder bei Pixabay

Pixabay gehört zu den größten Anbietern für lizenzfreie Bilder im Internet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und Kosten entstehen ebenfalls keine. Die Suche funktioniert auch super mit Begriffen auf Deutsch! Bei den Bildern steht auch jeweils nochmal explizit, dass die Bilder unter der Pixabay Lizenz zur freien kommerziellen Nutzung (nicht zum Weiterverkauf) stehen und kein Bildnachweis erforderlich ist. Sofern verfügbar, enthalten die Bilder auch zusätzliche Daten (Kamera und Belichtung, max. Auflösung, Aufrufe und Downloads).

Unsplash.com

Nach Pixabay gehört Unsplash zu meinen Favoriten. Im Gegensatz zu Pixabay wird hier aber deutlich mehr Werbung angezeigt. Die Bilder sind hochwertig und man kann mit einem eigenen Profil auch Moodboards, bzw. Bildersammlungen erstellen. Es gibt auch einige von Unsplash kuratierte Boards, z.B. für Food & Drink, Business & Work und viele andere. Die Suche funktioniert derzeit allerdings nur auf Englisch und Spanisch, dafür kann man auch Bilder selbst hochladen (per Foto/Upload oder URL) und andere Bilder suchen, die so ähnlich sind. Bei den Suchergebnissen muss man etwas genauer hinschauen, um keine Bilder von kostenpflichtigen Angeboten anzuklicken (das ist Werbung auf Unsplash für z.B. iStockphoto). Die Bilder unter der Unsplash Lizenz können ebenfalls kommerziell und ohne Kennzeichnung verwendet werden. Auch hier findest du Statistiken zu Aufrufen und Downloads.

Burst von Shopify

Lizenzfreie Bilder und kostenlose Bilder bei Burst von Shopify

Burst ist ein Angebot von Shopify, dem Shopsystem (big Fan!). Die Bilder können aber auch von allen anderen genutzt werden. Ein Shopify Shop ist dafür nicht erforderlich. Bei Burst können Bilder sowohl per Suche, als auch nach Themen und Kategorien durchstöbert werden. Sobald du eines gefunden hast, kannst du es in hoher oder niedriger Auflösung herunterladen. Die Bilder bei Burst stehen unter der Burst Lizenz. Wie auch bei den anderen Seiten dürfen Bilder für kommerzielle Zwecke ohne Kennzeichnung verwendet werden.

Canva

Canva ist aus Australien und den meisten vielleicht eher als Tool bekannt, um Bilder zu bearbeiten und Grafiken zu erstellen. Ich bin selbst auch Canva Nutzer und habe hier bereits einen Erfahrungsbericht dazu geschrieben. Canva bietet aber auch eine integrierte Bildersuche, bzw. Bilddatenbank. Darunter fallen ganz viele tatsächliche kostenlose Bilder (also lizenzfreie Bilder). Es gibt aber auch ein paar, die nur mit der Pro-Lizenz von Canva für 109,99€ / Jahr nutzbar ist! Wer z.B. viele Creatives für Ads oder Präsentationen oder Social Media erstellt, der schlägt hier zwei Fliegen mit einer Klappe (Bilder + Werkzeug)! Natürlich können dort aber auch eigene Bilder oder Bilder von anderen Plattformen hochgeladen werden. Wer möchte, kann Canva Pro auch erstmal 30 Tage kostenlos testen oder dauerhaft im Free-Tarif nutzen.

Picjumbo.com

Picjumbo bietet ebenfalls viele tolle Fotos und eine Suche auf Englisch an. Das Besondere hier ist, dass es bei jedem Bild einen Spendenbutton mit dem Hinweis „Buy me a Coffee“ gibt. Wer darauf klickt, kann per PayPal dem Urheber eine Spende in beliebiger Höhe schicken. Eine nette Geste über die Plattform, die auf diesem Weg versucht etwas an den Urheber zurückzugeben. Ansonsten ist bei Picjumbo auch recht viel Werbung zu finden. Daher aufpassen, welche Bilder du auswählst. Die Bilder selbst gefallen mir persönlich hier nicht am besten. Aber das ist ja zum Glück Geschmackssache.

Littlevisuals.co

Was die Motive der lizenzfreien Bilder angeht, entspricht Littlevisuals eher meinem Geschmack. Viel Mood, Details, Stillleben – dafür weniger klassische Stockfoto-Motive. Bilder können nicht per Suche gesucht werden und die Geschichte hitner dem Projekt ist leider tragisch. Das Projekt wurde Nic Jackson gestartet, der im Jahr 2013 plötzlich verstorben ist. Das Projekt blieb auch danach (bis heute) online, wird aber offenbar seit 2019 nicht weiter gepflegt. Eine Anmeldung als Abonnent ist seitdem nicht mehr möglich, aber wer sich durch 15 Millionen Bilder scrollen und dabei inspirieren lassen will – go for it!

Openverse von Wordpress.org

Openverse war früher unter search.creativecommons.org zu finden und gehört seit Mai 2021 zu Wordpress.org. Neben Bildern können hier auch Audiofiles gefunden werden. Alle Inhalte stehen unter Creative Commons Lizenz, d.h. auch hier gibt es lizenzfreie Bilder. Aus meiner persönlichen Sicht sind die Bilder eher „funktional“ und wirken unprofessionell (was aber auch Authentizität ausstrahlen kann!). Sie bringen aber selten Stimmung oder besonders spannende Perspektiven, Belichtung, etc. mit. Oder wie man auch sagen könnte: Die Bilder hätten auch von mir selbst sein können. 😉

Pexels.com

Pexels ist eine weitere Empfehlung von mir. Tolle Bilder, jede Menge Auswahl und eine Ähnlichkeits-Suche, sollte das erste Motiv nicht ganz gefallen. Ausserdem gibt es hier auch Videos zu entdecken. Die Pexels-Lizenz ermöglicht die kostenlose Nutzung aller Inhalte. Eine Kennzeichnung ist nicht erforderlich und Bilder (und Videos) können modifiziert werden.

Negativespace.com

Bei Negative Space gibt es ebenfalls lizenzfreie Bilder zur kostenlosen Nutzung (CC0 Lizenz). Das besondere sind die Motive, die ich teilweise spezieller finde, als woanders. Außerdem kann man nicht nur nach Begriffen, sondern auch nach Farben suchen. Wer z.B. nach „green“ sucht, findet nicht nur Motive von grünen Pflanzen, sondern auch von grünen Autos, Computerchips, und Co. Die Suche funktioniert allerdings ebenfalls nur auf Englisch.

Stocksnap.io

Die lizenzfreien Bilder auf Stocksnap sind eine Mischung aus Stockfoto Motiven (z.B. Familien im Park) und von teilweise recht nostalgischen Motiven aus der Natur, mit Menschen, Tieren, oder Essen. Einige Bilder wirken sehr authentisch und könnten z. B. einen guten Eindruck bei einer Zielgruppe hinterlassen. Schönes Angebot, was hier nicht fehlen darf. Auch lizenzfreie Bilder bei Stocksnap fallen und die CC0 Lizenz.

StartupStockPhotos.com

Bei SSP ist der Name Programm: Hier gibt es Startup Stockfotos, zumindest wie es sich die Autoren der Plattform vorstellen. Die Motive sind alle in einem Business Kontext und teilweise recht einmalig. Die Bilder wurden laut FAQ zum Großteil von Eric Bailey in New York, Iowa City und Kansas City (USA) geschossen. Es gibt daher auch stellenweise ganze Strecken zu den Motiven. Wer lizenzfreie Bilder für den Business Kontext sucht, könnte hier fündig werden.

Nicht ganz kostenlose Angebote

Diese Angebote sind nicht ganz kostenlos, sollten in dieser Liste aber dennoch nicht fehlen.

Deathtothestockphoto.com

Lizenzfreie Bilder bei Death to Stock

Death to Stock veröffentlicht jeden Monat 20 neue Bilder. Meist sind sie passende zueinander aus einem bestimmten Themenbereich / Setting / Moodshooting entstanden. Für die Nutzung benötigst du eine Mitgliedschaft.

Kosten: ab 12 USD / Monat. 14 Tage kostenloser Test.

Stocksy.com (nicht kostenlos)

Stocksy ist wieder anders, als die anderen Plattformen. Hier gibt es keine kostenlosen Bilder, sondern man kauft die Bilder für klassische Royalty Fees. Ein kleines Bild (für den Gebrauch im Web z.B. kostet 15 USD. Ich nehme Stocksy dennoch mit auf, weil es hier nochmal ganz andere Bilder zu entdecken gibt. Bilder werden thematisch zusammengefasst und nicht nur in die klassischen Kategorien wie „Food“, „Business“, und Co. aufbereitet. Stattdessen gibt es kuratierte Bilderstrecken wie „Women by Women“ oder „Ukranian Artists“ oder „out there“. Die Bilder wollen hier ganz klar Geschichten erzählen und können sich für alle eigen, die ihre geschriebenen Geschichten mit Bildern ergänzen wollen. Wer sich von einem Bild angesprochen fühlt, kann über zwei Suchfunktionen tiefer stöbern: 1. konzeptuell ähnliche Bilder und 2. visuell ähnlich Bilder.

Fazit

Lizenzfreie Bilder, bzw. kostenlose Bilder gibt es mittlerweile sehr viele und einige tolle Anbieter, die diese über schöne Websites mit smarten Suchen zur Verfügung stellen. der Vergleich verschiedener Plattformen lohnt sich. Hinter einigen Projekten stecken ganz individuelle Fotografen und Künstler, die jeweils einmalige Ergebnisse erzielen.

Das schöne ist die Vielfalt! In meiner Branche sehe ich einzelne Bildmotive immer wieder und merke schon auf den ersten Blick, dass es sich um Stockfotos handelt. Für mich als Besucher wirkt das oft sehr beliebig. Für mich ist eine Marke immer dann spannend, wenn eigene Bilder verwendet werden (nicht irgendwelche). Es kommt aber auch immer auf den Anwendungsfall an.

Wer nicht in der Lage ist eigene Bilder und damit ganz einmaligen Content zu machen, der findet mit dem Angebot viele tolle Alternativen. Wenn du weitere Tipps für Plattformen hast, pack sie gerne in die Kommentare und ich kann sie beim nächsten Update berücksichtigen.

Tipp: Wenn du Bilder in deinem Blog verwendest, achte unbedingt auch auf die Bildgröße. In diesem Artikel habe ich einige Tools vorgestellt, mit denen du kostenlos Bilder komprimieren kannst.

Mehr erfahren | letzte Beiträge

Christian ist Gründer von lsww.de. Seit 2011 baut er Online Unternehmen wie fastbill.com, happycoffee.org, meerdavon.com oder diesen Blog hier auf, und teilt hier seine Erfahrungen aus dem Alltag als Online Unternehmer. Immer Remote und manchmal auf Reisen, idealerweise von dort, wo es Wellen zum Surfen gibt ✌️

5 1 abstimmen
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anschauen
2 Monate zuvor

Danke für die schöne Auswahl. Ich selbst nutze gern Pixabay. Hier ist aber auch Vorsicht geboten. Denn man weiß nicht, ob die hochgeladenen Bilder nciht selbst geklaut wurden und ins Netz gestellt werden. Im Zweifel nochmal so eine Bildersuche oder den Namen mit ewähnen.